MFC Phönix 1:3 (1:1) DJK Feudenheim

5 Spieltage vor Schluss steht die DJK Feudenheim weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz der A Klasse. Vorangegangen war ein 1:3 Auswärtssieg gegen Phönix Mannheim.

Während der Frühphase der Partie zeigte sich bereits, dass es kein Spaziergang gegen die immer wieder anlaufende Heimmannschaft werden würde. Dies hatte jedoch zur Folge, dass immer wieder Freiräume im letzten Drittel entstanden. Stefan Ciubotaru hatte die erste Möglichkeit die DJK in Front zu bringen. Nach zehn Minuten stellte Topscorer Biagio Setola auf 0:1, der mustergültig von Sebastian Mnich bedient wurde. Die Führung hielt wieder rum nur zehn Minuten, bis Abou Megouo das DJK Wirrwarr im eigenen Sechzehner zum Ausgleich nutzen konnte.

Bis zur Pause hatten die DJKler durch Vendra, Heiß und Ciubotaru weitere Möglichkeiten, die mit etwas mehr Fortune durchaus die abermalige Führung hätte bedeuten können.

In der zweiten Halbzeit mehr Spielanteile für die DJK, die schließlich in der 65. Minute nach Flanke Ciubotaru und Volley Setola die 1:2 Führung bedeutete. Hiernach dezimierte sich die Heimmannschaft selbst und sah in kurzer Zeit zwei rote Karten.

Reisdorf scheiterte zunächst am gegnerischen Torwart/Querbalken und so dauerte es bis zur 90. Minute bis Dickmann zum dritten DJK Treffer einnetzte, welchen der Schalke Fan stilecht in Terodde Jubelpose feierte. Phönix nahm dies zum Anlass und erhöhte kurz vor dem Schlusspfiff auf 3 Rote Karten.

Am nächsten Sonntag kommt es nun auf der heimischen Anlage zur nächsten richtungsweißenden Partie. Gast ist hierbei Croatia Mannheim um 15.00 Uhr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: