DJK Feudenheim 0:2 (0:0) SG Mannheim

Im Aufstiegskampf musste die DJK Feudenheim eine erhebliche Schlappe gegen die SG Mannheim einstecken. An einem der Tage an dem im letzten Drittel nichts gelingen wollte, erarbeiteten sich die Feudenheimer bereits in der ersten Hälfte einige beste Chancen. Dreher legte vor dem freien Tor quer zu Setola, der aus kürzester Distanz am Pfosten scheiterte. Mehrere Unsicherheiten in der Abwehr der Gäste konnten zudem nicht genutzt werden. Die SG versuchte mit schnellen Kombinationen nach vorne zu agieren, kam zunächst aber nicht zu klaren Torchancen.

Nach der Halbzeit ein ähnliches Bild, bei dem auch die kämpferische Leistung der Feudenheimer zunehm. A-Jugend-Spieler Dreibus konnte bei seinem Debüt bei den 1. Herren einige wichtige Grätschen markieren. Im zwischenzeitlich großchancenarmen Spiel ergaben sich für beide Mannschaften nach und nach mehr Lücken. Ausnutzen konnte diese jedoch zunächst der Spielmacher der SG, dessen Abschluss von der Sechzehnerkante den Weg ins Tor fand (80.). Die Qualität der DJK, nach Rückständen wieder zurück ins Spiel zu finden, war vermeintlich wieder bestätigt worden, als der Unparteiische kurz darauf ein Handspiel der Gäste mit Strafstoß ahndete. Setola zielte zu genau und platzierte der Ball neben statt in dem Tor. Auch in der Folge scheiterte die DJK letztendlich an sich selbst, nachdem weitere hochkarätige Chancen nicht genutzt werden konnten und wenig später sogar noch das 0:2 in der 87. Spielminute hingenommen werden musste. Damit verengt sich die Tabellensituation in der A2-Klasse Mannheim weiterhin und die DJK muss nun einen zwei Punkte Rückstand in den verbleibenden 4 Spielen auf die SV Schriesheim aufholen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: