Das Topteam geärgert

DjK Feudenheim II klaut SpVgg Ilvesheim II wichtige Punkte im Aufstiegskampf

(msc) Was für ein Finale in einer durchweg umkämpften Partie: Bereits der Punktgewinn wäre für die DjK Feudenheim II ein echter Achtungserfolg gewesen, doch in der fünften Minute der Nachspielzeit setzte der eingewechselte Jannik Schneider noch einen drauf und versenkte den Ball zum 3:2-Sieg im Netz. „Es war ein echtes Happy End“, erklärte DjK-Coach Silvio de Blasio nach der Partie zum dreifachen Punktgewinn über die zweitplatzierte Spielvereinigung aus Ilvesheim. Die nächste gute Nachricht gab es dann einen Tag später, als Feudenheim II die Punkte des Unentschiedens in Vogelstang nachträglich zugesprochen wurden.

Das Spiel war dabei von Beginn an hart umkämpft. „Es war ein Kampfspiel“, erklärte auch de Blasio: „Es war definitiv Derby-Charakter dabei.“ Den Startschuss fürs Tore schießen machte dabei Feudenheim II. Nach 20 Minuten traf Maximilian Dreibus ins Schwarze und brachte die Hausherren unerwartet in Führung. Nach etwas über einer halben Stunde kam es für den Tabellenzweiten Ilvesheim II dann noch dicker: DjK-Stürmer Marcel Kohler netzte zum 2:0 ein. Eine kalte Dusche für Ilvesheim II, das einen Sieg benötigte, um Relegationsplatz zwei halten zu können. Dabei hätte es noch bitterer kommen können. „Wir sind mit unseren Torchancen wieder viel zu leichtfertig umgegangen“, war de Blasio nicht komplett zufrieden.

Nach dem Seitenwechsel war Ilvesheim II dann aber erwartungsgemäß heiß darauf, das Spiel noch zu drehen. Zunächst hielt die Feudenheimer Defensive zwar, doch nach 66 Minuten gelang Mark Brachmann dann der Anschlusstreffer. Elf Minuten später netzte Ilvesheims Alico Zitzer zum 2:2-Ausgleich ein, die Gastgeber mussten jetzt um ihren Punktgewinn zittern. „In der zweiten Halbzeit hatten wir sicherlich auch etwas Glück“, gab auch de Blasio zu.

Doch es kam anders, als man es hätte vermuten können. Statt eines Ilvesheimer Sieges oder eines Unentschiedens – nach dem es 94 Minuten lang aussah – gab es doch noch den Sieg für DjK Feudenheim II. Einwechselspieler Schneider netzte in den Schlusssekunden zum 3:2-Endstand ein. „Schön, dass wir uns für eine geschlossene Mannschaftsleistung noch so belohnt haben“, erklärte de Blasio. Sein Team ist nun, auch dank der beiden Zusatzpunkte aus Vogelstang, zehn Punkte vorm Erzrivalen ASV Feudenheim auf Platz neun.

Tore: 1:0 Maximilian Dreibus (20.); 2:0 Marcel Kohler (32.); 2:1 Mark Brachmann (66.); 2:2 Alico Zitzer (77., Strafstoß); 3:2 Jannik Schneider (90.+5).

DjK Feudenheim II: Hannemann; Richter, Antoni (74. Kourschil), Vendra, Kaufmann, Dreibus, Ciubotaru, Kohler (78. Meraja), Kupper (53. Schneider), Engelhardt, Hitter.

SpVgg 03 Ilvesheim II: Dernesch; Lohnert, Zitzer, Theado, Kornmüller, Fischer, Egri, Gürsoy (45. Ridinger), Brachmann, Güth, Stein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: