Spvgg Wallstadt II 0:3 (0:2) DJK Feudenheim

Mit einer schwachen Leistung kann die DJK dennoch ungefährdet einen Auswärtssieg im Derby einfahren.

Von Beginn an zog sich das Heimteam weit zurück und ließ unsere Jungs gewähren. Außenverteidiger Bell traf bei einer frühen Chance nur den Pfosten. Rohrbeck spielte auf der linken Seite Streuff frei. Dessen scharfe Hereingabe wurde vom Verteidiger zum Eigentor verwertet (8. Minute). Anschließend hatten unsere Jungs zwar weiterhin viel Ballbesitz, ließen aber die nötige Kreativität und Konsequenz vermissen. Da der Gegner kaum Gegenwehr zeigte ergaben sich weitere Torchancen. Nach einer Hereingabe von Mnich traf Linnenbrink per Kopf zum 2:0 (30.). In der zweiten Halbzeit konnten unsere Jungs nicht überzeugen und es entwickelte sich auf beiden Seiten eine schwache Partie. Linus Dreher besorgte den Endstand durch einen abgefälschten Schuss nach Assist von Rohrbeck (61.).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: